[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Zellertal.

SPD Zellertal :


Der Sache wegen.....

 

Pressemitteilung; In Gedenken an Helmut Schmidt :

„Einer der bedeutendsten Politiker der deutschen Nachkriegszeit ist heute von uns gegangen. Wir trauern um einen beeindruckenden Menschen und einen großen Sozialdemokraten“, erklärt der SPD-Landesvorsitzende Roger Lewentz zum Tode des Bundeskanzlers a.D.

Veröffentlicht von SPD-Landesverband: Rheinland-Pfalz - Die Zukunft gerecht gestalten. Mit uns! am 10.11.2015

Der Generalsekretär der rheinland-pfälzischen SPD, Jens Guth, fordert von Julia Klöckner, endlich eine klare Haltung in der Flüchtlingskrise zu zeigen. Dazu erklärt er:
Die Union hat sich mit ihrem parteiinternen Führungs-Chaos am Wochenende der Lächerlichkeit preisgegeben. Niemand weiß, wo die Partei steht. Führende Konservative wie Schäuble, Altmeier oder de Mazière beschädigen sich in aller Öffentlichkeit gegenseitig.

Veröffentlicht von SPD-Landesverband: Rheinland-Pfalz - Die Zukunft gerecht gestalten. Mit uns! am 10.11.2015

Unser-Land-von-Morgen-Tour in Kirn.

In Kirn hat Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, am 7. November ihre „Unser-Land-von-Morgen-Tour“ beendet. 14 Veranstaltungen zwischen Prüm und der Südpfalz, Koblenz und Zweibrücken, über 3.000 Besucherinnen und Besucher mit unzähligen Fragen und Ideen sind die Bilanz der letzten Monate.

Veröffentlicht von SPD-Landesverband: Rheinland-Pfalz - Die Zukunft gerecht gestalten. Mit uns! am 08.11.2015

„Mit seinen Urteilen hat das Landesverfassungsgericht erneut der SPD-geführten Landesregierung den Rücken gestärkt. Der CDU-Landtagsabgeordnete Ralf Seekatz erfuhr zu Recht eine harte Abfuhr durch die Koblenzer Richterinnen und Richter“, erklärte SPD-Generalsekretär Jens Guth. Das Verfassungsgericht hatte entschieden, dass die Einteilung der 51 Wahlkreise für die Landtagswahl nicht zu beanstanden sei.

Veröffentlicht von SPD-Landesverband: Rheinland-Pfalz - Die Zukunft gerecht gestalten. Mit uns! am 06.11.2015

SPD-Generalsekretär Jens Guth erklärt zur Umfrage des ZDF-Politbarometers:

„Die Umfrage ist von bundespolitischen Einflüssen geprägt, hier ist vieles im Fluss. Drei Parteien liegen direkt an der Fünf-Prozent-Hürde, hier kann heute niemand eine Einschätzung zu deren Einzug ins Parlament geben. Alles ist hier noch möglich.

Veröffentlicht von SPD-Landesverband: Rheinland-Pfalz - Die Zukunft gerecht gestalten. Mit uns! am 06.11.2015

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.