Roger Lewentz: Klare demokratische Haltung gegen geistige Brandstiftung

Veröffentlicht am 20.10.2015 in Allgemein

Angesichts der besorgniserregenden rechtsextremen Gewalttaten, die Deutschland derzeit erschüttern, verurteilt der SPD-Landesvorsitzende Roger Lewentz geistige Brandstiftung und ruft zur Geschlossenheit aller Demokratinnen und Demokraten auf:

„Wir beobachten mit wachsender Besorgnis die Zunahme der rechten Gewalt. Das Attentat auf Henriette Reker stellte dabei einen traurigen Höhepunkt dar, der uns alle schockiert hat. Auch in Rheinland-Pfalz mussten wir vergangene Woche erleben, dass beispielsweise in Speyer ein SPD-Büro mit rechten Parolen und Todesdrohungen beschmiert wurde.

Für uns ist vollkommen klar: Die geistigen Brandstifter tragen eine Mitschuld an diesen Vorkommnissen. Wer wie AfD, Pegida und der III. Weg Vorurteile und Ängste gegenüber Flüchtlingen zum eigenen politischen Vorteil instrumentalisiert, handelt falsch und unverantwortlich. Diese Hetzer und Brandstifter treten die humanistischen Grundwerte unserer Gesellschaft mit Füßen. Rechte Hetze schafft rechte Gewalt, das muss jedem, der diesen Scharfmachern applaudiert, bewusst sein.

Ich rufe alle Bürgerinnen und Bürger auf, dem Schüren von Ängsten und Vorurteilen entschlossen entgegenzutreten – egal ob in der Schule, bei der Arbeit oder in der Freizeit. Wenn wir Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer unsere Weltoffenheit und Toleranz mit Verve verteidigen, wird rechte Hetze und Gewalt keine Chance haben, unsere Demokratie zu vergiften. Wir brauchen hier eine klare demokratische Haltung.“

 

Homepage SPD-Landesverband: Rheinland-Pfalz - Die Zukunft gerecht gestalten. Mit uns!

Gustav Herzog. Aus dem Zellertal.

Facebook

Vorwaerts

Suchen